Shibu Taikai der DNBK France
in Vesoul
am 18./19. April 2009


Zum wiederholten Male fand am 18. + 19. April 2009 die Shibu Taikai DNBK France in Vesoul statt. Rund 60 Teilnehmer sind dieses Mal angereist, neben französischer und belgischer Beteiligung war auch wieder Deutschland mit vertreten. Nicht nur auf Seite der Referenten, sondern auch durch eine gute Präsenz vonseiten der Teilnehmer. Als Referenten wurden geladen, Kyoshi Wolfgang Wimmer (Iaido & Jiujitsu) und Kyoshi Rudolf Gabert (Jiujitsu) und von der deutschen "Teilnehmer-Delegation" machten sich u.a. auf den Weg: Horst Brenner, Norbert Herr, Josef Holzmann, Stefan Posset, Max Schröger, Andreas Rappich, Judith (Dojo Penzberg), Bernhard Lechner (Bushido-Kai Erlingen) und Günther Engelhard, Monika Wiesner (Orcas Epfenbach).

Ein Teil der Referenten und Teilnehmer trafen sich bereits am Freitag abend zum gemeinsamen Abendessen im Hotel, wo schon mal die ersten Kontakte wieder aufgefrischt wurden. Am Samstag wurde der Lehrgang traditionell mit der Harai-no-gi eröffnet, durch eine Vorführung des lokalen Ausrichters, einer Iaido-Präsentation, vorgeführt durch Patrice Merckel. Direkt im Anschluss teilten sich die anwesenden Budoka in ihre Gruppen auf ( nach Graduierungen unterteilt ) und warteten gespannt auf das was ihnen die Referenten dieses Mal vermitteln wollten. Im Einzelnen waren dies W. Wimmer (Iaido & Jiujitsu), R. Gabert (Jiujitsu), T. Mesli (Ninjutsu), G. Maradan (Judo), P. Merckel (Karate), D. Kevork (Kobudo), P. Dimayuga (Aikido), C. Gentil (Aikido), G. Mennereau (Self-defense). Nachdem der Lehrgang nach knapp 6 Stunden um 17 h endete, hatte der Veranstalter spontan noch eine weitere Stunde angesetzt, damit die Referenten in knappen 5 Minuten ihre Kampfkunst demonstrieren konnten. Demzufolge präsentierte jeder Referent in seiner Sparte noch eine eindrucksvolle Vorführung. Desweiteren präsentierten Sandra und Patrice Merckel sowie einer ihrer Schüler eine Calligraphie auf ein riesigen Rolle, die auf der Tatami ausgebreitet wurde.

Somit endete der erste Lehrgangstag gegen 18 h und nun machten sich alle Budoka auf den Weg ins Hotel zum gemeinsamen Dinner. Als besonderes Highlight hatte der Veranstalter dieses Mal eine Live-Band eingeladen, die uns von Anfang an bis in die frühen Morgenstunden musikalisch begleitete. Nachdem der erste Gang des Menü's verspeist war, hielten P. Merckel und P. Dimayuga eine kurze Ansprache und erteilten diverse Ehrungen. Jeder Referent erhielt als Gastgeschenke eine Handstickerei - die von einem Schüler von Patrice Merckel eigens angefertigt wurde - und ein Rotwein. Ebenso unter den Gästen war der Vorsitzende des Kultusministeriums anwesend, welcher zuletzt in Nizza die Medaille d`Or in Gold an Wolfgang Wimmer überreichte.

Patrice Merckel erhielt seine Anerkennung des Godan Karate-Do der Dai Nippon Butoku Kai von Kyoshi Dimayuga, franz. Repräsentant des DNBK, überreicht, neben einer VAK-Ehrennadel für sein diesjähriges, 35jähriges Budojubiläum. Nachdem der offizielle Teil und das Dinner beendet war, ließ man noch in bunter Runde den Abend ausklingen. Am Sonntag morgen ging es dann wie gewohnt in den Gruppen weiter und die Teilnehmer als auch die Referenten hatten sichtlich Spaß am Lehrgang. Vier Schüler des Shingitai Dojo nutzen die Gelegenheit, dass Wolfgang Wimmer an diesem Wochenende zugegen war und stellten sich in der Pause ihrer Iaido Prüfung, die sie allesamt souverän ablegten. Gegen 15 h wurde diese Begegnung traditionell mit der Osame-no-gi beendet, vorgeführt durch Patrice Merckel und Wolfgang Wimmer (beide Iaido). Insgesamt gesehen war es ein toller Lehrgang, man merkte wohl das der Aspekt des Budo im Vordergrund stand, es wurden neue Kontakte geknüpft und die bestehenden weiterhin gepflegt.

Text/Bilder: Monika Wiesner