6. Bundeslehrgang des VaK e.V.
und 10jähriges Verbandsjubiläum
am 28./29.04.2007
in Sinsheim






Artikel in der Zeitschrift "Der Meitinger" mit einigen Bildern

Wenn ein Bild die Stimmung auf diesem Bundeslehrgang ausdrücken soll, dann dieses:

Aber fangen wir von vorne an.....

Dieses Jahr sollte der Bundeslehrgang erstmalig in Baden-Württemberg durchgeführt werden. Ein besonderer Anlass, denn es war gleichzeitig auch das 10-jährige Jubiläum des VAK. Karsten Krüger vom Dragon Sport Sinsheim hatte sich letztes Jahr hierum beworben und bekam auch den Zuschlag. So kam es, dass sich bereits am Freitag die ersten Teilnehmer in Sinsheim einfanden. Wie in den vergangenen Jahren üblich, wurde auch hier die Gelegenheit genutzt, am Vorabend des Bundeslehrgangs Prüfungen abzulegen. Dies waren im Einzelnen:

  • Kate (Idokan Australien) zum Grüngurt Jiujitsu
  • Roger Gwinner (Budokunst Seckach) zum 2. DAN Taekwondo
  • Tanja Klein (Dragon Sport) zum 2. DAN Taekwondo
  • Klaus Rudolf (Budokunst Seckach) zum 2. DAN Taekwondo
  • Dieter Binnig (Budokunst Seckach) zum 2. DAN Taekwondo
  • Christian Thom (Dragon Sport) zum 1. DAN Taekwondo

Mit Abstand hatten wohl unsere Australischen Gäste um Kevin Walsh die weiteste Anreise, aber auch Patrick Dimayuga aus Frankreich kam wiederholt mit einer großen Gruppe - insgesamt 18 Budoka - zu unserem Bundeslehrgang. Ebenso durften wir Hanshi Allan Tatersall aus Großbritannien begrüßen, der auch in der Vergangenheit bei den Bundeslehrgängen des VAK lehrte. Nachdem dann nach und nach am Freitag alle angereist waren, traf man sich zu einem gemeinsamen Beisammensein im Gasthof Adler und verbrachte noch die wenig übrig gebliebenen Stunden des Freitagabends.

Bevor jedoch der Lehrgang am Samstag begann, trafen sich alle Dojo-Leiter des VAK pünktlich um 8:15 h im Dojo des Dragon Sport zur Dojo-Leiter-Besprechung. Wolfgang Wimmer leitete diese Besprechung und es wurden aktuelle Themen des Verbandes besprochen und offene Fragen geklärt.

Der diesjährige Bundeslehrgang war mit rund 180 Teilnehmern gut besucht. Pünktlich um 10 h begann dieser mit einer Eröffnung durch die Schüler des Dragon Sport Sinsheim und der Budokunst Seckach. Sie zeigten die verschiedenen Aspekte aus dem Taekwondo, wie Selbstverteidigung, Freikampf und Bruchtest. Im Anschluss hieran wurden den Teilnehmern die Referenten dieses Lehrgangs vorgestellt.

Nach einer kurzen gemeinsamen Aufwärmeinheit wurden die Teilnehmer nach ihren Graduierungen in die entsprechenden Gruppen eingeteilt und konnten direkt durchstarten.

Als Referenten standen zur Verfügung:

Jiujitsu / Aikijitsu:

  • Shihan Allan Tattersall, Hanshi, Hachidan (England)
  • Shihan Wolfgang Wimmer, Kyoshi, Rokudan



  • Sensei Günther Engelhard, Tasshi, Nidan


  • Sensei Jean-Pierre Artige, Tasshi, Sandan und Sensei Mike Brauer, Yondan


Ido:
  • Shihan Rudolf Gabert, Kyoshi, Hachidan

  • Shihan Kevin Walsh, Renshi, Rokudan Jiujitsu und Ido (Australien)


Aikido:
  • Shihan Patrick Dimayuga, Kyoshi, Shichidan Aikido (Frankreich)


  • Shihan Reiner Brauhardt, Kyoshi, Shichidan Aikido


Karate-Do:
  • Sensei Thomas Haumüller, Renshi, Yondan Karate-Do (Shotokan)


  • Sensei Rolf Gerisch, Yondan Karate-Do



Taekwondo:

  • Amedeo Pastore, Kyosah-Nim, 4. DAN Taekwondo

  • Karsten Krüger, Kyosah-Nim, 3. DAN

  • Klaus Melchert, Kyosah-Nim, 4. DAN

  • Roger Gwinner, Kyosah-Nim, 1. DAN


Es herrschten fast überall „heiße“ Temperaturen. Draußen schien die Sonne bei knapp 30°C, drinnen kochte die Halle und bei manch einem Teilnehmer brodelte auch schon der Kopf. Nach knapp 6 Stunden konsequentem und intensivem Training kam der erste Tag zum Abschluss.

Abschließend hatte jedoch Wolfgang Wimmer noch eine Aufgabe zu erledigen. Auf traditionelle Weise ehrte er noch drei Mitglieder unseres Verbandes. Dies waren im Einzelnen:

  • Norman Goly vom Seishin Shintai Kyokai Kampfkunstdojo Stade e.V., erhielt die Aufnahmeurkunde in den DNBK,
  • Sensei Rolf Gerisch, Repräsentant für Sachsen, wurde der Ehrentitel Renshi verliehen und
  • Renshi Thomas Haumüller vom Budokan Saal erhielt die Graduierung zum Godan im Karate-Do

Direkt im Anschluss an den Lehrgang fand für die Mitglieder der DNBK eine Besprechung statt. Hier präsentierte Wolfgang Wimmer einen kurzen Rückblick auf die vergangenen DNBK Veranstaltungen. Es wurden ebenfalls die noch bevorstehenden Events angesprochen, wie die Shibu Taikai der DNBK Deutschland im Juli diesen Jahres und die World Butoku Sai in Kyoto in 2008, an der auch einige Mitglieder des VAK teilnehmen werden.

Abgerundet wurde dieser Tag durch ein gemeinsames Abendessen beim Chinesen in Sinsheim, in dem alle Teilnehmer die Möglichkeit hatten sich untereinander besser kennen zu lernen und sich auszutauschen. Im Rahmen dessen wurden auch hier einige weitere Ehrungen durch Wolfgang Wimmer ausgesprochen, zum einen die Verbandsjubiläen sowie zahlreiche Budojubiläen. Karsten Krüger überreichte jedem einzelnen Dojo-Leiter ein Präsent mit Widmung und ebenso die Referenten dieses Lehrgangs erhielten ein Erinnerungspräsent.

Dojoleitermeeting im Dojang von Dragon Sport:

Der darauf folgende Sonntag, der für einige wohl zu früh begann, startete pünktlich um 8:15 h mit der Dojo-Leiter Besprechung. Es wurden noch offene Fragen geklärt und ein erstes Feedback über den laufenden Bundeslehrgang gegeben.

Um 10 h begann dann der offizielle Teil des Lehrgangs. Auch dieser startete mit einem kleinen, allgemeinen Aufwärm- und Stretchingprogramm und daran anschließend verteilten sich die Teilnehmer auf die entsprechenden Mattenflächen und sahen gespannt dem zweiten Teil entgegen.

Ob klein oder groß, ob jung oder vielleicht nicht mehr ganz so jung, alle Budoka waren emsig und konzentriert bei der Sache und versuchten die Techniken der verschiedenen Kampfkünste zu erlernen und umzusetzen. Die Vielzahl der Referenten und die Variabilität der dargebotenen Kampfkünste gaben allen Teilnehmern einen Einblick über ihre eigene Kampfkunst hinaus.

An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an alle Referenten für ihr großes Engagement und ihre Geduld bei einer solch starken Gruppenbesetzung auf den einzelnen Flächen.

Insgesamt können wir sagen, es war ein schöner Lehrgang und wir sind schon auf den nächsten gespannt.

 

Text:
Monika Wiesner
Bilder:
Tanja Goly
 
Kommentar auf Hanshi Tattersalls Website über den Bundeslehrgang:

What can I say about this 10th Anniversary in this beautiful part of Germany ….Wunderbar Fantastic and well attended and supported by All the Members of Vak e.V. And when I say supported I mean that in all aspects of the word. Tai kwondo / Jujitsu / Karate / Aikijitsu ? Aikido. Etc.

300-400 is not unusual for this fine German Association led By the president Kyoshi Wolfgang Wimmer and his fine bunch of Instructors who came from all areas of Germany, many travelling 5/6/7 Hours by Car, Like Patrick , from France– my Italian Friend from Belgium. To me that is dedication 1 not only to themselves but to friends in Budo.

I and Patrick were Privileged and Honoured to be their Guests on their Big Event, each day was full of Happy Students and Instructors , much like a big Family gathering, each enjoying each others Company.

Myself and Patrick with his Wife enjoyed wonderful hospitality both in our Guest House and at the Evening celebration Dinner !!! Did I say Dinner!!! Bavarians don’t have Dinner they have Food and I mean food topped with Beer Glasses that could Hold a Bunch of Flowers…This time Caterers were Chinese who filled every Dish / Pan / Plate in sight over and over again. Finaly the Climax of the Evening was the Presentation of Wonderful Gifts to Instructors / Students / Guests.

My Last word to any Martial Rattiest is….If You Ever only Go on One Seminar in Your Budo Life !!!!!!!! Go to one of VAK-e-De You will never forget it.

As a mere Guest Instructor I should like to thank…Wolfgang / All the Instructors / Students for their kindness and last but not least Janis who took me on a tour of his Home and the Area and never stopped talking. As he was so excited….Please say Thank you to your Mother / Father / Brother / his wife for having me in their and your Home. to You All in Germany ……..A Big Dankeschoen. From Hanshi……….No!! Allan.




Zurück zur Übersicht