Auszeichnung für den Verbandspräsidenten

Amedeo Pastore
erhält die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg
verliehen durch den Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann
13. Januar 2017


Nahezu "pünktlich" zum 20jährigen Verbandsjubiläum wurde dem Präsidenten des VAK e.V. eine hohe Ehrung und Auszeichnung zuteil - ihm wurde die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg des Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann, überreicht durch den Oberbürgermeister der Stadt Achern, Herr Klaus Muttach, verliehen.

Die Ehrennadel verleiht der Ministerpräsident Bürgerinnen und Bürgern des Landes, die sich durch mindestens 15-jährige ehrenamtliche Tätigkeit in verantwortlicher Funktion in Vereinen und Organisationen mit kulturellen, sportlichen oder sozialen Zielen oder in vergleichbarer Weise um die Gemeinschaft besonders verdient gemacht haben.
Quelle: Website der Landesregierung Baden-Württemberg


Amedeo Pastore schloss sich 1997 - dem Gründungsjahr - dem Verband asiatischer Kampfkünste e.V. an und stand seit dieser Zeit bis heute als Fachwart für Taekwondo zur Verfügung. Im Jahr 2000 wurde er zum Verbandspräsidenten gewählt - und seitdem auch bis heute wiedergewählt und im Amt bestätigt.

Hr. Pastore engagierte sich nicht nur während seiner Zugehörigkeit zur Abteilung Taekwondo des SV Mösbach e.V. für die Belange dieser Abteilung, hier setzte er bis in die heutige Zeit sichtbare Zeichen. Insbesondere in der Kinder- und Jugendarbeit, aber auch in der Arbeit mit den Erwachsenen zeichnet sich Hr. Pastore aus - Motor der Taekwondoabteilung des SV Mösbach e.v. (mittlerweile eigenständiger Verein Taekwondo-Club Mösbach e.V.). Ihm ist die Gründung dieses Vereines vor wenigen Jahren zuzuschreiben. Im Mösbacher und Acherner Raum tritt diese Gruppe, unter der Leitung des Hr. Pastore auf und versucht Interessenten für diese Betätigung zu finden, aber auch, die Aktivitäten des Taekwondo-Club Mösbach zu präsentieren und haben sich hier zu einer festen Größe und Kapazität entwickelt.

Seine Repräsentationspflichten führen ihn ins In- und Ausland; durch Empfehlung wurde er Mitglied im japanischen Dai Nippon Butoku Kai und hier auch als Shodan Karatedo anerkannt. Hr. Pastore, der im Bereich des Taekwondo mit dem 6. DAN graduiert und dem der Ehrentitel Gyosa verliehen wurde, betreibt neben der koreanischen Budokunst des Taekwondo auch die japanische Budokunst des Iaido, der traditionellen Schwertkampfkunst Japans; in früheren Jahren auch Karatedo.

Im Jahr 2015 feierte Hr. Pastore sein 40jähriges Budojubiläum. Weiter wurde er 2012 innerhalb des VAK für sein Wirken mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet.

Wir gratulieren Dir, lieber Amedeo!

Text/Bild: Vorstandschaft VaK e.V.

Zurück zur Übersicht