Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zeichnet
Vizepräsident des VAK, Rudolf Gabert, aus



copyright: Christoph Schedensack

Sicherlich ist unser Verbandsvizepräsident beim Erhaltes einer Einladung in das Bayerische Staatsministerium des Inneren und für Integration erst mal auf einen Stuhl gesunken vor Überraschung.

2016 wurde seitens der Vorsitzenden des VAK eine Auszeichnungsanregung an den Bayerischen Ministerpräsidenten gesandt, welcher nunmehr durch den Bundespräsidenten, Frank-Walter Steinmeier entsprochen wurde und dieser mit Urkunde vom 26.02.18 Herrn Rudolf Gabert das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verlieh. Hierdurch soll das langjährige verdienstvolle und ehrenamtliche Wirken von Rudi Gabert für die Pflege und Entwicklung des Budo im allgemeinen, die Kinder- und Jugendarbeit, sowie seine herausragende Tätigkeit für den VAK im Besonderen gewürdigt und geehrt werden.

Herr Staatssekretär Eck führte stichpunktartig durch das Wirken des Hr. Gabert und Begründung für die Verleihung, die im Jahr 2016 erstmals beantragt wurde und seit dieser Zeit durch die verschiedenen Instanzen geprüft und positiv befürwortet wurde. Eingebunden war hier auch der (damalige) Bayerische Ministerpräsident, Horst Seehofer.

Mit anwesend bei dieser Überreichung am 03.07.2018 im Bayerischen Staatsministerium des Inneren und für Integration waren beide Verbandsvorsitzende, die seinerzeit die Auszeichnungsanregung bei der Bayerischen Staatskanzlei eingereicht hatten, sowie die beiden Vorsitzenden von Idokan Europa e.V., Josef Holzmann und Andreas Rappich, sowie viele Freunde und die Familie von Rudi.

Der Verdienstorden wurde per Stiftungserlass am 7. September 1951 vom damaligen Bundespräsidenten Theodor Heuss gestiftet und damit soll "verdienten Männer und Frauen des deutschen Volkes und Auslandes Anerkennung und Dank sichtbar zum Ausdruck" gebracht werden.

Mitglieder und Verbandsverantwortliche des VAK erhielten zurückliegend bereits Auszeichnungen der verschiedensten Art. So wurden ausgezeichnet:
  • Wolfgang Wimmer - 2012 mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland
  • Thomas Moser - 2013 mit dem Ehrenzeichen für Verdienste im Ehrenamt des Bayerischen Ministerpräsidenten
  • Rainer Marb - 2015 mit dem Ehrenzeichen für Verdienste im Ehrenamt des Bayerischen Ministerpräsidenten
  • Amedeo Pastore - 2017 mit der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg durch den Ministerpräsidenten

Auch Ehrungen und Auszeichnungen von Verbandsmitgliedern durch ihre Wohnsitzgemeinden und Städten aufgrund Erfolgen, insbesondere in Japan seien hier genannt.

So ist diese Auszeichnung für unseren Vizepräsidenten eine Auszeichnung für ihn, sein Wirken, eine Ehrung für sein Dojo und seine Schüler, aber auch eine Anerkennung unseres Verbandes und dessen ehrenamtliches Wirken.

Rudi, wir gratulieren Dir recht herzlich!


Laudatio


Bild: Christoph Schedensack
Text: Bushido-Kai



Beitrag auf "myheimat.de"
Zurück zur Übersicht