Iaidoka üben sich in Frankreich (Luxeuil les Bains) ihrer Kunst
09./10. Juli 2022



Nach 3 Jahren freuten sich Iaidoka aus der französischen Gegend um Luxeuil les Bains, endlich wieder ein von So Shihan Wolfgang Wimmer geleitetes Seminar besuchen zu können.

Unterstützt wurde So Shihan hierbei von seinen beiden Meisterschülern Lisa Gröger und Stefan Schwarz.

Bereits beim ersten Aufeinandertreffen am Freitag Nachmittag war die große Freude bemerkbar und die Gespräche „wie ist es euch in der Zwischenzeit ergangen“ zogen sich bis in den späten Abend hin.



Pünktlich 9:00 Uhr am Samstag startete das Seminar. Nach einem kurzen Aufwärmen, auch bei Temperaturen um die 30 Grad nötig, übte man sich im Muso Jikiden Eishin Ryu – und hier in der Tachiwaza no Bu. Der Nachmittag stand dann unter dem Motto der Formen des Shingitai Ryu. Gerade die Person So Shihan und der Leiter des in Luxeuil les Bains ansässigen Dojo, Patrice Merckel, hatten eine sehr enge Bindung zum verstorbenen Stilgründer des Shingitai Ryu, Hanshi Patrick Dimayuga. Beide sehen es als ihre Aufgabe und Pflicht, das von Hanshi Dimayuga geschaffene weiterzutragen und –zugeben.

In familiärer Umgebung, als Gäste im Haus von Patrice, wurde, typisch französisch, noch bis in die Morgenstunden gegessen, gefeiert und geplaudert.

Der Sonntag wurde mit der Tachiuchi no Kurai gefüllt. So Shihan startete diese mit Erklärungen der Einzelbewegungen der beteiligten Iaidoka, erläuterte im Detail aber auch Sinn und Zweck einzelner Bewegungen hier und schaffte Querverbindungen auch zu anderen Budokünsten.

So waren am Sonntagmittag alle sichtlich zufrieden mit dem Erreichten – es wurde aber schon die Wunsch laut „wann kommst Du wieder?“

Ein herzliches Dankeschön .........................

Text/Bilder: Wolfgang Wimmer / Bushidokai